Unsere Unterrichtsfächer:

Blockflöte
Bariton
Digitalpiano
E-Bass
Euphonium
Flügelhorn

Gesang
Gitarre
Klarinette
Klavier
Oboe
Posaune

Querflöte
Saxophon
Tenorhorn
Trompete
Waldhorn
Tuba

Für Kinder bis 6 Jahre bieten wir musikalische Frühförderung mit Orff-Instrumenten an.

Ein Mal pro Woche werden unsere Schüler in individuellen Unterrichtsstunden am Wunschinstrument von einer Lehrkraft betreut. Zum Einstieg dauert der Unterricht in der Regel 30 Minuten. Nach ein paar Jahren, entsprechend dem Fortschritt des Schülers, darf gerne auf 45 Minuten ausgeweitet werden.

In Ausnahmefällen führen wir auch Gruppenunterricht á 45 Minuten durch. Für größeren Lernerfolg empfehlen wir jedoch Einzelunterricht. Hier kann in jeder Stunde optimal auf den Schüler eingegangen werden, ohne auf einen Gruppen-Unterrichtspartner Rücksicht nehmen zu müssen, der wegen Krankheit gefehlt hat oder nicht so viel Zeit für die Vorbereitung des Unterrichts hatte.

Fragen & Antworten zu unseren Unterrichtsstunden

Wir unterrichten von Bad Waldsee bis Oberdischingen und von Obermarchtal fast bis zur Iller. Unser „Haus der Musik“ in Laupheim ist das Zentrum der Musikschule mit vier Unterrichtsräumen und Büro, sowie einem angehängten Musikhandel.

Unsere weiteren Stützpunkte sind in Schwendi, Oberdischingen, Warthausen und Burgrieden. In über 50 Gemeinden unterrichten wir in Schulen, Kindergärten und/oder Probelokalen der Musikvereine oder Gesangvereine.

Fragen Sie uns am Besten persönlich, wo sich der nächstgelegene Unterrichtsort für Ihr Wunschinstrument befindet.

Nach einer Terminvereinbarung arrangieren wir gerne vor dem eigentlichen Beginn des Unterrichts ein kurzes Gespräch.

Nein, wir leisten zuerst Unterricht und buchen am letzten Bankarbeitstag des Monats ab.

Nein. Wenn der andere Schüler Individualunterricht gebucht hat, ist das in der Regel nicht möglich. Wir möchten, dass unsere Lehrer bestmöglich auf die Schüler eingehen können und unsere Schüler nicht durch Gäste abgelenkt werden.

Ja. Wir bieten 4-monatige Schnupperphasen an, die zu folgenden Terminen enden: 30.04./31.08./31.12. jeden Jahres. In dieser Zeit kann man die Lehrkraft kennenlernen und sich ein Bild vom Unterrichtsablauf machen und testen, ob die „Chemie“ zwischen Schüler und Lehrer stimmt.

Danach kann man die Entscheidung besser treffen, ob man weitermachen oder lieber aufhören bzw. wechseln möchte.

Nein. Es gibt Monate, in die 5 Unterrichtstage fallen. In den Ferien ist unterrichtsfreie Zeit.

Ja, denn die Ferien gehören wie bei allen professionellen Musikschulen ebenso zum Schuljahr. Wenn wir nach gehaltenen Unterrichtsstunden abrechnen würden, dann würden zusätzliche Verwaltungskosten und im Endeffekt eine höhere Gebühr anfallen.

Im Fach Klavier bieten wir in bestimmten Regionen Einzelunterricht an, sofern es die Kapazität der Lehrkraft erlaubt. Das ist aber eher selten. Fragen Sie uns einfach.

Wir begrüßen Sie jederzeit gerne in einer unserer Räumlichkeiten.

Leider nicht, denn bei ca. 1000 Schülern können wir den Verwaltungsaufwand nicht betreiben und auch keine Sonderregelung erlauben.